Bachelor Management für Gesundheits- und Pflegeberufe


Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang „Management für Gesundheits- und Pflegeberufe“ richtet sich an Menschen, die eine Ausbildung im Gesundheitswesen abgeschlossen haben. Im Speziellen ist das Angebot an Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, medizinische Fachangestellte, Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten gerichtet. Es steht jedoch auch Angehörigen anderer Ausbildungsberufe im Gesundheitswesen offen, sofern diese die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Die Regelstudienzeit beträgt zehn Semester. Sie kann aufgrund der Vorbildung jedoch eventuell um vier Semester verkürzt werden. Inhaltlich werden die Studenten auf Führungspositionen im Gesundheitswesen vorbereitet. Sie erwerben Kenntnisse in der Betriebswirtschaft, welche den überwiegenden Teil des Studiums ausmachen. Ergänzt werden diese allgemeinen betriebswirtschaftlichen Inhalte durch Themen der Gesundheitsökonomie, des Rechts und der Informationstechnologie. Auch der Erwerb von Schlüsselqualifikationen und wissenschaftlich-methodischen Kompetenzen nimmt einen Platz im Studium ein.

Die Studenten können nach fünf Semestern ein Hochschulzertifikat erwerben und das Studium beenden. Alternativ absolvieren sie ein weiteres Semester und erwerben den akademischen Grad des „Bachelor of Arts (B.A.)“. Pro Semester finden insgesamt zwei Präsenzphasen statt. Die restliche Zeit über erarbeiten die Studenten die Inhalte im Selbststudium. Somit ist eine ausreichende Flexibilität gegeben, um der Berufstätigkeit weiter nachgehen zu können.

Voraussetzungen

Neben einer Hochschulzugangsberechtigung muss eine abgeschlossene mindestens zweijährige Ausbildung in einem Gesundheitsberuf nachgewiesen werden. Auch eine mindestens sechsmonatige Berufstätigkeit in diesem Beruf ist nachzuweisen. Bewerber, die nicht über die Hochschulreife verfügen, müssen die mittlere Reife und eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit nach der Ausbildung vorweisen können.

Dauer

Der Studiengang kann jeweils zum Sommersemester aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit beträgt zehn Semester. Aufgrund der Vorbildung kann diese jedoch auf sechs Semester verkürzt werden.

Studieninhalte

Den Schwerpunkt des berufsbegleitenden Studiums stellen allgemeine betriebswirtschaftliche Inhalte dar. Die Studenten sollen auf Führungspositionen im Gesundheitswesen vorbereitet werden und die dazu nötigen wirtschaftlichen Kenntnisse erwerben. Ergänzend werden Inhalte der Gesundheitsökonomie, des Rechts und der Informationstechnologie gelehrt. Das Studium ist modular aufgebaut. In den Modulen

  • BWL in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Finanzierung/Investition
  • Organisation
  • Controlling
  • Personalmanagement
  • Qualitäts- und Risikomanagement
  • Personalführung

werden die Studenten betriebswirtschaftlich ausgebildet. Die weiteren Module „Gesundheitsökonomie“, „Methoden empirischer Sozialforschung“, „Recht“, „Schlüsselqualifikationen“, „Evidenzbasierte Leitlinien“, „Informationsmanagement“ und „Aktuelle Aspekte der Bezugswissenschaften“ ergänzen diese Inhalte. In diesen Modulen erhalten die Studenten zudem eine wissenschaftlich-methodische Ausbildung, die sie auf das Verfassen der Bachelorarbeit im letzten Semester des Studiums vorbereitet.

Abschluss

Die Studenten schließen wahlweise nach fünf Semestern mit einem Hochschulzertifikat oder nach sechs Semestern mit dem akademischen Grad des „Bachelor of Arts (B.A.)“ ab.

Kontakt

Bachelor Management für Gesundheits- und Pflegeberufe
4.5 (90%) 2 votes