Master Health Information Management

Dieses Studienangebot der UMIT ist innovativ. Die Studenten absolvieren sämtliche Kurse und Vorlesungen des Studiums online. Sie müssen keinen einzigen Tag an der Universität absolvieren und verfügen somit über eine hohe zeitliche Flexibilität. Das Angebot wurde als Reaktion auf die stetig zunehmende Digitalisierung und den stetigen Wandel im klinischen Umfeld geschaffen.

Health Information Management beschäftigt sich mit der systematischen Sammlung, intelligenten Verarbeitung und gezielten Bereitstellung von gesundheitsbezogenen Informationen. Moderne Informations- und Dokumentationssysteme sind hierbei unumgänglich und tragen wesentlich zu einer effizienten und hochwertigen Gesundheitsversorgung bei.

Die Studenten werden im Studium darauf vorbereitet, sowohl in der Konzeption moderner Informations- und Dokumentationssysteme als auch in deren Umsetzung mitwirken zu können. Absolventen können als Fach- und Führungskräfte im Informationsmanagement des Gesundheitswesens arbeiten.  

* vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria

 

Voraussetzungen

Für die Teilnahme am drei-semestrigen Universitätslehrgang (Abschluss: Akademischer Experte) ist die Hochschulreife bzw. der Abschluss einer mittleren berufsbildenden Schule sowie einschlägige Berufserfahrung notwendig.

Für die Teilnahme am fünf-semestrigen Universitätslehrgang (Abschluss: Master of Arts) müssen die Studenten bereits einen ersten akademischen Abschluss (Bachelor oder äquivalent) erworben haben.

nicht. 

Absolventinnen und Absolventen facheinschlägiger Schulen (z.B. Fachschule für Medizinische Dokumentation) können nach Feststellung der Gleichwertigkeit ebenfalls zugelassen werden, bitte wenden Sie sich an die Studiengangsleitung zur Beratung.

Dauer

Das Studium beginnt im Oktober. Nach drei Semestern kann das Studium mit dem Abschluss „Akademischer Experte“ beendet werden. Es kann jedoch auch weitergeführt und nach insgesamt fünf Semestern mit dem „Master of Arts (M.A.)“ abgeschlossen werden. 

Studieninhalte

Die Studenten werden zu Experten auf dem Gebiet des Informationsmanagements ausgebildet. Sie erwerben Kompetenzen in der Informationsaufnahme, der Verarbeitung, Speicherung, Weiterleitung und Analyse von Informationen im Gesundheitswesen. Das dazu notwendige Wissen und Können wird in den Modulen „Professionelles Projektmanagement“, „IT-gestütztes Prozessmanagement im Gesundheitswesen“, „Angewandte Informatik“, „Klinische Entscheidungsfindung und Organisation im Gesundheitswesen“, „IT- und Informationsmanagement im Gesundheitswesen“, „eHealth und elektronische Gesundheitsakten“ sowie „Klinische Ordnungssysteme und semantische Interoperabilität“ vermittelt.  Nachdem diese Module erfolgreich absolviert wurden, erhalten die Studenten den Abschluss „Akademischer Experte“.

Wird das Studium fortgesetzt, werden die erworbenen Kenntnisse in zwei weiteren Semestern methodisch vertieft, Module umfassen dabei „Datenschutz und Informationssicherheit im Gesundheitswesen“, „Evidenzbasierte medizinische Informatik und Evaluierung von Informationssystemen“, „Software Quality Engineering“, „Klinische Datenanalyse“ und „Zertifizierung und rechtliche Grundlagen von Medizinsoftware“.

Abschluss

Nach drei Semestern wird der Abschluss „akademischer Experte“ verliehen. Nach fünf Semestern erhalten die Studenten den „Master of Arts (M.A.)“.

Kontakt

Master Health Information Management
4.5 (90%) 8 votes