Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt

Die Ausbildung zum „Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt/-in“ ist auf die Bedürfnisse und Anforderungen der stetig wachsenden Fitnessbranche zugeschnitten. Die Teilnehmer werden zu „Allroundern“ im Fitnessbereich ausgebildet, die sowohl als Trainer, als auch in der Verwaltung und Organisation eines Fitnessbetriebs eingesetzt werden können.

Die dreijährige Ausbildung bereitet die Teilnehmer umfassend auf alle Aspekte der Fitnessbranche vor und ist dual konzipiert. Die Teilnehmer arbeiten in einem Betrieb aus der Sport- und Fitnessbranche und besuchen einmal im Monat ein zwei- bis dreitägiges Seminar. In diesen Seminaren und über den Online-Campus wird das nötige Wissen vermittelt und vertieft.

Zusätzlich haben die Teilnehmer über eine App dauerhaft Zugriff auf die Inhalte des Lehrgangs und können sich mit Hilfe einer Quiz-Funktion auf Prüfungen vorbereiten. Die Seminare können in Düsseldorf, München, Berlin oder Stuttgart besucht werden. Die Teilnehmer erwerben mehrere, anerkannte Trainerlizenzen, die sie unter anderem zu einer Tätigkeit im Gesundheitssport befähigen. Neben dem IST-Abschluss „Sport- und Gesundheitstrainer (IST)/ Sport- und Fitnessbetriebswirt (IST)“ werden die Teilnehmer auf die IHK-Prüfung zum „Sport- und Fitnesskaufmann“ vorbereitet. Über die Zulassung entscheidet jedoch alleine die IHK; die Teilnehmer erwerben durch den Lehrgang keine Berechtigung, an der Prüfung teilzunehmen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen zur Zulassung sind die Volljährigkeit und ein Schulabschluss.

Dauer

Kursbeginn
Die Ausbildung kann jedes Jahr zum April und zum Oktober begonnen werden.
Kursdauer
Die Ausbildung zum „Sport- und Gesundheitstrainer (IST)/ Sport- und Fitnessbetriebswirt (IST)“ dauert insgesamt 36 Monate.

Studieninhalte

Neben einer Berufstätigkeit im Sport- und Fitnessbereich besuchen die Teilnehmer einmal im Monat ein Seminar und erhalten über den „Online-Campus“ Zugang zu den Lehrinhalten. Die Teilnehmer werden sowohl im Bereich des Fitness- und Gesundheitstrainings, als auch im Bereich der Organisation und Verwaltung eines Betriebs der Sport- und Fitnessbranche ausgebildet. So erwerben die Auszubildenden umfassende Kenntnisse in der Anatomie, der Physiologie, der Trainings- und Bewegungslehre, des Gerätetrainings, der Diagnostik im Fitnesstraining, der unterschiedlichen Testmethoden im Fitnessbereich.

Sie lernen einen Trainingsplan zu erstellen, Rückentrainings anzuleiten und können ihre Kunden im Bereich der Ernährung sowie ausgewählter Krankheitsbilder aus der Orthopädie, Neurologie und der inneren Medizin unterstützen. Ergänzt wird dieses Wissen durch Inhalte der Betriebswirtschaft, des Arbeits- und Ausbildungsrechts, des Personalmanagements, des Marketings, der Sportwirtschaft sowie des Informations- und Qualitätsmanagements. Im Verlauf der Ausbildung erwerben die Studierenden zahlreiche Trainerlizenzen und können schon nach den ersten sechs Monaten als Trainer mit der „Fitnesstraining B-Lizenz“ arbeiten.

Abschluss

Es werden zwei Zertifikate des IST-Studieninstituts verliehen: „Sport- und Gesundheitstrainer (IST)“ und „Sport- und Fitnessbetriebswirt (IST)“. Überdies erwerben die Teilnehmer zahlreiche Trainerlizenzen. Die Teilnehmer werden zusätzlich auf die IHK-Prüfung zum „Sport- und Fitnesskaufmann“ vorbereitet. Die Zulassung liegt jedoch im Ermessen der IHK.

Kontakt

image
image
Sport- und Gesundheitstrainer/ Sport- und Fitnessbetriebswirt
4.6 (92%) 15 votes