Wellness- und Spamanagement

Viele Menschen sind heutzutage im Beruf und Alltag zunehmend Stress und Belastungen ausgesetzt, sodass bewusste Auszeiten immer wichtiger werden. Verschiedene Wellnessanbieter versprechen Entspannung. Ob ein Wellnesswochenende zur kurzfristigen Erholung vom Alltagsstress oder gleich ein längerer Urlaub: Wellnessangebote werden von den Kunden positiv aufgenommen und der Branche wird auch für die Zukunft ein stabiles Wachstum prognostiziert.

Mit der Weiterbildung „Wellness- und Spamanagement“ können Sie diese Entwicklung für sich nutzen. Ihnen wird aktuelles Fachwissen vermittelt, welches Sie für die erfolgreiche Leitung einer Wellnessanlage oder eines Wellnesshotels, einer Therme oder eines Kosmetikinstituts benötigen. Es werden Themen aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Management und Unternehmensführung sowie branchenspezifisches Marketing und Kunden- und Qualitätsmanagement behandelt.

Bilden Sie sich im Bereich Wellness weiter und bieten Sie Ihren Kunden eine entspannende Auszeit vom hektischen Alltag!

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung „Wellness- und Spamanagement“ ist die (Fach-)Hochschulreife oder ein Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Dauer

Die Weiterbildung dauert 14 Monate und startet in Düsseldorf und München jeweils im Januar, April, Juli und Oktober.

Studieninhalte

In der Weiterbildung werden Ihnen neben Grundlagen der BWL und Wellnessmarketing spezifische Inhalte zum Management von Wellnessbetrieben vermittelt. Themen sind u.a. Rentabilität und Kostenstrukturen, Konzeption von Wellnessangeboten, Wellnesstraining sowie Yield-Management, Kunden- und Qualitätsmanagement und Hotellerie und Gastronomiemanagement.

Abschluss

Mit dem Abschluss der Weiterbildung „Wellness- und Spamanagement“ erwerben Sie ein IST-Diplom. 

Kontakt

image
image
Wellness- und Spamanagement
4 (80%) 6 vote[s]