Bachelor Gesundheitsmanagement an der Wilhelm Löhe Hochschule

 

Der siebensemestrige Bachelorstudiengang „Gesundheitsmanagement“ der „Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften“ richtet sich am Management Interessierte mit einer Hochschulzugangsberechtigung. Der Studiengang, der intern auch als „Management im Gesundheits- und Sozialmarkt“ bezeichnet wird ein Studium mit einem werteorientierten Ansatz, den themenverwandte Studiengänge nicht bzw. nicht in dieser Tiefe behandeln.

Der Lehransatz an der WLH ist so aufgebaut, dass die Studierenden nicht nur die Anwendung von speziellen Instrumenten, wie z. B. im Controlling, kennenlernen, sondern auch warum deren Einsatz sinnvoll ist. In der Folge ist ein Perspektivwechsel möglich: welche Auswirkungen haben verschiedene Finanzierungsentscheidungen auf die Mitarbeiter und Patienten, wie lässt sich die Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten u. a. Berufsgruppen besser und patientenorientierter organisieren?

Den Student*innen wird neben fachlichem und methodischem Wissen soziale Intelligenz vermittelt, denn Gesundheitsmanager brauchen Empathie. Sie sollen Konsequenzen Ihrer Entscheidungen bei Ihrem späteren Einsatz (z. B. in einem Unternehmen, bei einer Krankenkasse) auf menschlicher Ebene verstehen und nicht nur auf reiner Zahlenbasis.

Das Studium findet in Fürth am Campus der „Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften“, in unmittelbarer Nähe zu Nürnberg, statt.

Voraussetzungen

Um zum Studium zugelassen zu werden, müssen die Bewerber entweder über die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Fachhochschulreife oder einen Realschulabschluss und eine anschließende mindestens dreijährige Ausbildung mit anschließender dreijähriger Berufstätigkeit in Vollzeit verfügen. Wurde bereits ein Studium aufgenommen, können eventuell Leistungen aus diesem Studium auf die zu erbringenden Leistungen angerechnet werden, sofern eine Gleichwertigkeit nachgewiesen werden kann.

Dauer

Das Studium beginnt jeweils zum Wintersemester und dauert sieben Semester. In diesen sieben Semestern werden insgesamt 210 Creditpoints (ECTS) erworben. Ein Quereinstieg ist auch zum Sommersemester möglich. Hierbei können auch Leistungen angerechnet werden, die eine Einstufung in das zweite oder ein höheres Fachsemester des Studiengangs rechtfertigen können. Bei eventuellen Fragen zum Vorgehen steht die Hochschule als Ansprechpartner zur Verfügung.

Studieninhalte

Die Studieninhalte werden durch die Hochschule den Bereichen „Methodenkompetenz“, „Fachliche Grundlagen“, „Fachliche Vertiefungen“, „Schlüsselkompetenzen“ und „Anwendungskompetenz“ zugeordnet. Im Bereich der Methodenkompetenz absolvieren die Studenten innerhalb der ersten beiden Semester insgesamt vier Module. Hier erwerben sie Kenntnisse in der Mathematik, der Statistik, in den „ökonomischen Methoden“ und in den Methoden der Soziologie.

Fachinhalte des Gesundheitsmanagements werden in den Modulen der „fachlichen Grundlagen“ erworben. Hier absolvieren die Studenten die Module „Grundlagen des Managements“, „Grundlagen des Finanzmanagements“, „Grundlagen des Gesundheitswesens“ und „Grundlagen der Gesundheitsökonomie“. Die meisten Creditpoints werden jedoch im Bereich der „fachlichen Vertiefungen“ erworben. In diesem Bereich werden insgesamt neun Module absolviert. Diese stammen aus verschiedenen Bereichen des Managements, unter anderem das Modul „Controlling“, aus der Sozialsystemforschung, der Sozialökonomik und aus dem Bereich der Gesundheits- und Pflegewissenschaften. Ein besonderer Fokus dieser Module liegt auf der „Nachhaltigkeit“. So beschäftigen die Studenten sich unter anderem mit nachhaltiger Finanzierung und nachhaltigem Management. Auch Grundkenntnisse der Pflegewissenschaft und der angewandten Gesundheitswissenschaften werden vermittelt.

Im Bereich der „Schlüsselkompetenzen“ erwerben die Studenten wissenschaftliche, ethische, juristische, systemische und kommunikative Kompetenzen. Diese sollen sie vor allem auf das Ausfüllen von Führungspositionen vorbereiten. Anwendungskompetenzen werden in einer Projektarbeit und einem Praktikum erworben. Abschließend verfassen die Studenten eine Bachelorarbeit.

Abschluss

Zum Abschluss des Studiums wird nach dem Absolvieren aller Studienleistungen der akademische Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“ verliehen.

Kontakt

image
image
Bachelor Gesundheitsmanagement
Ihre Bewertung?