Master Gesundheitswirtschaft und Ethik

Der fünfsemestrige Masterstudiengang „Gesundheitswirtschaft und Ethik“ richtet sich an Bewerber, die bereits über einen Studienabschluss im Bereich der Gesundheitsökonomie, des Gesundheitsmanagements oder einem ähnlichen Bereich verfügen.

In diesem Studiengang werden insgesamt 90 Creditpoints erworben und  stellt ein klassisches Vollzeitstudium dar.Das Studienprogramm bereitet auf eine Führungsposition in der Gesundheitswirtschaft vor, qualifiziert jedoch auch für eine wissenschaftliche Laufbahn. Der ethische Schwerpunkt des Studiengangs unterscheidet diesen von den meisten wirtschaftlichen Studiengängen im deutschsprachigen Raum. Die Studenten werden mit dem nötigen wirtschaftlichen und ethischen Wissen ausgestattet, um in verantwortlicher Position Entscheidungen treffen zu können.

Hierbei legt die Hochschule besonderen Wert darauf, dass die Studenten wirtschaftliche Entscheidungen ethisch rechtfertigen können und nicht nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten handeln. Während der fünf Semester des Studiums lernen die Studenten, wirtschaftliche Prozesse im Gesundheitswesen zu verstehen und zu analysieren, Rationierungsprobleme im Gesundheitswesen zu erkennen und zu lösen, Fragen der Gesundheitspolitik und der Gesundheitswirtschaft zu analysieren und Lösungen zu entwickeln und begründete Entscheidungen im Management eines gesundheitswirtschaftlichen Unternehmens zu treffen. Um dies gewährleisten zu können, muss ein wirtschaftliches Basiswissen vorhanden sein.

Auch Kenntnisse über den Aufbau und die Organisationen des Gesundheitswesens werden vertieft. Die Inhalte des Studiums sind den Bereichen der allgemeinen Betriebswirtschaft, des Gesundheitsmanagements und der Sozialethik zuzuordnen. Um einen Praxisbezug gewährleisten zu können, bietet die „Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften“ den Studenten die Mitarbeit am hochschuleigenen Ethikinstitut an.

Voraussetzungen

Um zum Studium zugelassen zu werden, müssen die Bewerber über einen Hochschulabschluss aus dem Bereich der Gesundheitsökonomie, des Gesundheitsmanagements oder eines verwandten Fachs verfügen. Dieser muss 210 Creditpoints (ECTS) umfassen. Ist dies nicht der Fall, bietet die Hochschule individuelle Lösungen an, um eine Zulassung zum Studium zu ermöglichen.

Dauer

Die Regelstudienzeit beträgt insgesamt drei Semester. In diesen drei Semestern werden 90 Creditpoints (ECTS) erworben. Das Studium kann zum Sommersemester aufgenommen werden.

Studieninhalte

Inhaltlich werden vertiefte Kenntnisse der allgemeinen Betriebswirtschaft, des Gesundheitsmanagements und der Sozial- und Wirtschaftsethik erworben. Diese sollen für eine Tätigkeit im Management von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft qualifizieren. Alle gelehrten Inhalte sind dabei an der gegenseitigen Abhängigkeit von Ökonomie und Ethik im Bereich der Sozialökonomie orientiert. Zu Beginn des Studiums absolvieren alle Studenten die gleichen Basismodule. Zu diesen zählen die Module „gesundheitswissenschaftliche Forschungsmethoden“, „Gesundheitsökonomie“, „Management in der Gesundheitswirtschaft“ und „Wirtschafts- und Sozialethik“. Anschließend muss eine der beiden Vertiefungsrichtungen „Management von Pflege und Versorgung (Long Term Care)“ und „Management von Gesundheitseinrichtungen (Health Care Management)“ gewählt werden.

In der Vertiefungsrichtung „Management von Pflege und Versorgung (Long Term Care)“ beschäftigen die Studenten sich mit der Gestaltung eines patientenorientierten Gesundheits- und Sozialsystems. Sie lernen, institutionelle und organisatorische Strukturen des Gesundheitswesens zu organisieren und befassen sich mit innovativen Pflegekonzepten sowie deren Finanzierung.

Die Inhalte der Vertiefungsrichtung „Management von Gesundheitseinrichtungen (Health Care Management)“ konzentrieren sich auf die unternehmerische Seite der Entwicklung und Gestaltung von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.

Im gesamten Studium werden die gesundheitsökonomischen Schwierigkeiten im Kontext des Spannungsfeldes von Individual- und Ordnungsethik thematisiert.

Abschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad des „Master of Arts (M.A.)“.

Kontakt

image
image
Ihre Bewertung?