Master Management im Gesundheitswesen

Im Fernstudium Management im Gesundheitswesen (M.A.) bauen Sie intensiv auf Ihr Vorwissen im Bereich der gesundheitlichen Versorgung der Gesellschaft auf. Zu den Themen, die in diesem Master-Studium vertiefend behandelt werden, gehört nicht nur das Grundverständnis des deutschen Gesundheitssystems sondern auch die Gesundheitsförderung und das Pflegemanagement.

In den Kursen wird Ihnen auch fundiertes Wissen über Epidemiologie und Prävention vermittelt, sodass Sie in Ihrem Beruf als führende Kraft im Gesundheitsmanagement mit dem nötigen theoretischen Wissen gerüstet sind, um Ihr Unternehmen in die Zukunft führen zu können.

Das Studium ist nicht nur theoretisch aufgebaut, sondern kombiniert auch praxisorientierte Übungen, die Ihnen den Umgang beispielsweise im Personalmanagement später erleichtern. 

 

Voraussetzungen

Sie können den Studiengang Management im Gesundheitswesen (M.A.) aufnehmen, wenn Sie zuvor ein Bachelor-Studium abgeschlossen haben, bei dem mindestens 40 ECTS im Bereich Wirtschaft und/oder Gesundheit erworben wurden. Alternativ können Sie für die Aufnahme in den Studiengang auch eine einjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen nach dem Bachelor-Studium nachweisen. Sollten Sie kein Studium vorab absolviert haben, können sie den Master-Studiengang auch belegen, wenn Sie eine fachspezifische Berufsausbildung abgeschlossen haben und mindestens vier Jahre anschließende Berufserfahrung nachweisen können. 

Dauer

Das Master-Studium im Gesundheitsmanagement können Sie vollkommen flexibel jederzeit aufnehmen. Sie sind an keine festen Vorlesungszeiten gebunden und können das Studium individuell gestalten. Die Regelstudienzeit beträgt 24 Monate. Die Dauer kann aber auch auf 48 Monate ausgedehnt werden, wenn Sie berufsbegleitend studieren wollen. Die Kurse werden von zu Hause aus absolviert und sind so gestaltet, dass Sie das Studium an Ihr Arbeitsleben anpassen können. 

Studieninhalte

Der Studiengang Management im Gesundheitswesen (M.A.) vereint wichtige Module des Personal- und Gesundheitsmanagements mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens und dem Versorgungsmanagement. In den unterschiedlichen Modulen werden Ihnen weitreichende Kompetenzen vermittelt, die Sie in Ihrem Job unmittelbar einsetzen und anwenden können. Mit den Wahlmodulen können Sie sich spezialisieren und Ihr Wissen passend zu Ihrem Beruf und Ihren Interessen ausweiten. 

Start-Module

Der Fernstudiengang beginnt mit wichtigen Themen wie Personalmanagement, Gesundheitsökonomie und Digitalisierung des Gesundheitswesens. Zusätzlich wird Ihnen Basiswissen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt, damit Sie alle Anforderungen des weiterführenden Studiums meistern können. Diese Theorien und Einführungen in das selbstständige Lernen verhelfen Ihnen aber auch zur gezielten Organisation Ihres Arbeitsalltags. 

Advanced-Module

In den Modulen im fortgeschrittenen Master-Studium erweitern Sie das Wissen aus den Basismodulen mit Kursen im Projekt-, Qualitäts- und Versorgungsmanagement. Zeitgleich bieten Ihnen die Advanced-Module intensive Einblicke in die aktuellen Forschungsmethoden und wie Krisenkommunikation vonstatten gehen sollte. Zum Schluss führen Sie ein empirisches Forschungsprojekt eigenständig durch, in der Sie eine Fragestellung mit Bezug auf das Gesundheitswesens entwickeln und eine Studie exemplarisch durchführen. 

Wahlschwerpunkte

Je nach Interessengebiet können Sie bei den Wahlmodulen beispielsweise zwischen Pflege- und Rehabilitationsmanagement oder auch E-Health und Telemedizin wählen. Sie können sich aber auch auf die rechtlichen Rahmenbedingungen des Krankenhausmanagements oder der Krankenhausfinanzierung spezialisieren. 
Jedes dieser Module wird mit 5 ECTS vergütet, nachdem Sie eine Modulabschlussprüfung abgelegt haben. Welche Module Sie wählen, sollten Sie bereits von Anfang an im Blick haben, um für Ihren Job oder Ihren zukünftigen Beruf bestens vorbereitet zu sein und sich das nötige Wissen angeeignet zu haben. 

Abschluss

Das Studium wird mit einer Master-Thesis abgeschlossen. Diese dient dazu, das Gelernte unter Beweis zu stellen. Sie stellen hierfür selbstständig eine These auf, die Sie wissenschaftlich erarbeitet haben und mit fundiertem Wissen erläutern. Mit dieser Arbeit können Sie Ihre persönlichen Interessen und das Gelernte kombinieren und Ihr Wissen unter Beweis stellen. Diese Arbeit sollte 50-60 Seiten lang sein und deutlich machen, dass Sie den theoretischen und praktischen Gegebenheiten im Gesundheitswesen gewachsen sind. 

Bei erfolgreichem Abschluss aller erforderlicher Module und der Master-Thesis wird Ihnen ein weiterbildender Mastertitel (M.A.) verliehen. Mit diesem qualifizieren Sie sich für führende Berufe im Gesundheitsmanagement. Hierzu zählen beispielsweise Berufe in privatwirtschaftlichen Pflegeeinrichtungen oder auch in Krankenkassen und Versicherungen. Alternativ können Sie auch in der pharmazeutischen Industrie oder einer wissenschaftlichen Einrichtung Fuß fassen und das Gesundheitswesen in eine ökonomisch sinnvolle Zukunft führen.

Kontakt

image
image
Master Management im Gesundheitswesen
4 (80%) 8 vote[s]