MBA Führung und Management im Gesundheitswesen

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Führung und Management im Gesundheitswesen“ soll bereits berufstätige Personen weiterbilden und damit auf eine Führungsposition im Management des Gesundheitswesens vorbereiten. Er richtet sich darüber hinaus auch an im klinischen Bereich tätige Personen, die ihre Führungskompetenzen und ihr wirtschaftliches Verständnis vertiefen und ausbauen wollen.

Die Zielgruppe des Studienangebots besteht aus Ärzten, Pflegekräften, Apothekern und Gesundheitswissenschaftlern. Zudem können jedoch auch alle Juristen, Ingenieure, Natur- und Sozialwissenschaftler zum Studium zugelassen werden. Die Regelstudienzeit des weiterbildenden Masterstudiums beträgt fünf Semester. Diese werden berufsbegleitend und größtenteils im Selbststudium absolviert. Die Präsenzphasen beschränken sich auf insgesamt zwölf Tage pro Semester.

Diese teilen sich in eine Präsenzwoche und zwei jeweils dreitägige Präsenzblöcke ein. Um zugelassen zu werden, müssen die Interessenten über ein abgeschlossenes Studium mit mindestens 210 Creditpoints verfügen. Wurde ein 180 Creditpoints umfassendes Studium abgeschlossen, können die 30 fehlenden Punkte durch einschlägige Berufserfahrung ausgeglichen werden. Die Hochschule arbeitet mit verschiedenen Methoden des E-Learnings, sodass es den Studenten möglich ist, jederzeit und an jedem Ort zu lernen.

Diese Kombination aus Präsenzphasen und E-Learning sorgt für eine hohe zeitliche und räumliche Flexibilität und gewährleistet die Vereinbarkeit mit Beruf und Familie. Inhaltlich ist das Studium vor allem auf die Vermittlung von Führungskompetenzen ausgerichtet. Die Studenten werden zu Managern ausgebildet. Hierzu erwerben sie neben wirtschaftlichem und rechtlichem Wissen vor allem Kompetenzen in der Unternehmensführung. Ergänzt werden diese Inhalte durch Themen aus der Gesundheitsökonomie und der Gesundheitspolitik. Nach der Regelstudienzeit und dem Verfassen der Masterarbeit wird der „Master of Business Administration (MBA)“ verliehen.

Voraussetzungen

Die Interessenten müssen über ein abgeschlossenes Studium aus dem Bereich der Medizin, der Pharmazie, der Pflegewissenschaft, der Gesundheitswissenschaft, der Naturwissenschaften, der Ingenieurswissenschaften, der Rechtswissenschaften oder der Sozialwissenschaften verfügen. Dieses Erststudium muss mindestens 210 Creditpoints umfassen. Wurden im Rahmen des Erststudiums nur 180 ECTS erworben, können die fehlenden 30 Punkte durch einschlägige Berufserfahrung ausgeglichen werden.

Dauer

Das Studium kann zum Sommersemester und Wintersemester begonnen werden und dauert insgesamt fünf Semester. Aufgrund der modularen Studienstruktur ist jedoch auch ein Einstieg zum Wintersemester möglich.

Studieninhalte

Inhaltlich werden vor allem Managementkompetenzen vermittelt.

In den Modulen

  • Unternehmensführung
  • Wertschöpfungsmanagement
  • Controlling
  • Personalmanagement
  • Strategische Unternehmensführung
  • Innovationsmanagement
  • Management einzelner Gesundheitsbetriebe
  • Personalführung
  • Change Management
  • Internationales/Interkulturelles Management
  • Internationale Gesundheitssysteme

Ergänzt werden diese Inhalte durch rechtliche, gesundheitsökonomische und gesundheitspolitische Themen. Abschließend wird eine Masterarbeit verfasst.

Abschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Business Administration (MBA)“.

Kontakt

MBA Führung und Management im Gesundheitswesen
4.4 (88%) 5 votes